13.02.2016 in Gleichstellung

Sexualisierte Gewalt ist Alltag – Jusos Thüringen fordern Beratungs- und Unterstützungsangebote für Betroffene im Freist

 
Saskia Scheler

Anlässlich des Aktionstags gegen Gewalt an Frauen und Mädchen am 14. Februar, fordern die Jusos Thüringen flächendeckende Beratungsstellen für Betroffene von sexualisierter Gewalt.

 „In Thüringen gibt es kaum Fachberatungsangebote für Betroffene von sexualisierter Gewalt – im Gegensatz zu den meisten anderen Bundesländern. Die bestehenden Beratungsangebote, die sich gezielt an Betroffene häuslicher Gewalt richten, können nicht zusätzlich die hohe Fallzahl sexualisierter Gewalt abfangen. Mein Appell richtet sich daher an Sozialministerin Heike Werner, für ausreichend flächendeckende Beratungs- und Unterstützungsangebote für Betroffene sexualisierter Gewalt zu sorgen“, fordert Saskia Scheler, Vorsitzende der Jusos Thüringen.

 

14.10.2015 in Kampf gegen Menschenfeindlichkeit

Angst vor Fremdenfeindlichkeit ist stärker als Angst vor Zuwanderung

 

Die am Montag veröffentlichte Shell-Jugendstudie verdeutlicht, wie es um die Wünsche, Ängste und Bedürfnisse von jungen Menschen in Deutschland steht. Dabei sei nach Ansicht der Jusos Ilm-Kreis insbesondere der Fakt wichtig, dass sich nur 29% der Jugendlichen vor Zuwanderung, aber fast doppelt so viele, nämlich 48% der Befragten, vor Ausländerfeindlichkeit fürchten.

 

16.06.2016 in Kampf gegen Menschenfeindlichkeit von SPD Ilmenau

Kommentar: Nazis muss man Nazis nennen

 

Fraktionsvorsitzender der SPD im Ilmenauer Stadtrat und Vorsitzender der Jüdischen Landesgemeinde Reinhard Schramm verfasste für die Jüdische Allgemein folgenden Beitrag:

In Thüringen erschwert die Justiz einen offensiven Umgang der Demokratie mit Rechtsextremisten

Gleich zweimal binnen kurzer Zeit fiel die Thüringer Justiz mit denkwürdigen Urteilen auf. Jüngst untersagte das Verfassungsgericht in Weimar auf Antrag des NPD-Landesverbandes dem Ministerpräsidenten des Freistaats, Bodo Ramelow, öffentlich zur Ablehnung von NPD-Anträgen in Kommunalparlamenten aufzufordern sowie die Fremdenfeindlichkeit und den Rassismus der NPD als nationalsozialistisch zu bezeichnen. Zuvor hatte das Verwaltungsgericht in Gera einen Fackelmarsch des Thügida-Bündnisses am 20. April genehmigt.

 

Die Jusos bei Facebook     Die Jusos bei Twitter     RSS-Feed

 

Termine

23.08.2016, 18:30 Uhr - 21:00 Uhr
Mitgliederoffene Vorstandssitzung
"Gasthaus Fridolin", Fridolin 3, 98693 Ilmenau
20.09.2016, 18:30 Uhr - 21:00 Uhr
Mitgliederoffene Vorstandssitzung
"Gasthaus Fridolin", Fridolin 3, 98693 Ilmenau

Alle Termine

 

Mach mit bei den Jusos Ilm-Kreis

Links leben Kampagne 2015